Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Heute ist Nadines Geburtstag.

Und den feiere ich, weil ich so unendlich dankbar und glücklich bin, dass sie hier war.

Ich kann kaum beschreiben, wie viel sie mir bedeutet hat – und noch immer bedeutet. Sie war ein „fettes Geschenk“, wie Nadine sagen würde. Ein richtig fettes!

Nadine hat mich zutiefst berührt und es vergeht tatsächlich kein Tag, an dem ich nicht an sie denke. Sei es, weil ich mich über etwas freue, was ich ihr erzählen möchte, ein schönes Briefpapier oder ein Outlander-Posting bei Facebook entdecke, ein kleines Wunder erlebe und sie vermisse – einfach, weil sie eben so sehr fehlt. Oder weil eine Fliege ins Zimmer fliegt. Jedes Mal erinnere ich mich daran, wie Nadine darauf reagierte, als sie mich zum ersten Mal besucht hatte: mit einem so freundlichen „Hallo, Fliege“ als wäre Mister Fliege gerade von einer Weltreise wieder nach Hause gekommen.

Ich habe Nadine sehr geliebt. Mit allem Drum und Dran – sogar mit all dem Eso-Kram, den ich vermutlich nur ansatzweise verstanden habe. Sie war warmherzig, fröhlich, ehrlich, ernsthaft, albern und noch so vieles mehr.

Ich bin sehr dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, Nadine all meine Liebe zu zeigen, und dass nichts zwischen uns unausgesprochen blieb.

Heute an ihrem Geburtstag möchte ich Nadine und das, wofür sie für mich steht, ganz besonders feiern. Auf die Freundschaft! Auf Hoffnung, Humor und Toleranz! Und auf die Liebe!

Ich wünsche Euch einen wundervollen -im wahrsten Sinne des Wortes- Nadine-Tag! (Und ich bin sicher, man kann einen Nadine-Tag haben, selbst wenn man sie gar nicht kannte.)

 

P.S.:

Das „Foto“, das Ihr hier seht, war ein wundervolles Geschenk meiner Bonustochter.

Seltsamerweise gibt es kein einziges gemeinsames Foto von Nadine und mir, und an manchen Tagen bin ich darüber sehr traurig.

Nun hatte meine Bonustochter eine App gefunden, mit der man am iPad Bilder gestalten und ausmalen kann. Und damit hat sie tatsächlich ein „Foto“ von Nadine und mir gezaubert. Ich habe mich so sehr darüber gefreut!

Im Grunde ist es ein ganz banales „Ausmal-Bild“, aber es hat mich so sehr berührt! Und tut es nach wie vor jedes Mal, wenn ich es ansehe.